Warum die Bundesnetzagentur beim Zeitverzug irrt

Regulierung & Netze  /  Dr. Eva Deuchert und Sabine Streb, Netze BW

In der derzeit sehr intensiv geführten Diskussion zur Novellierung der Anreizregulierungsverordnung sind bessere Investitionsbedingungen für die Verteilnetzbetreiber ein zentraler Punkt. Die existierenden Investitionsanreize sind nicht ausreichend, um eine adäquate Rentabilität von Investitionen zu gewährleisten. Das derzeitige Regulierungssystem lebt bereits jetzt auf Kosten zukünftiger Erträge, was ein Umdenken zwingend erforderlich macht.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 4|15 der e|m|w. Alle Artikel der Ausgabe 4|15 Ausgabe kaufen