Zwei-Klassen-Erzeugungsmarkt

Energieeffizienz & Erzeugung  /  Dr. Peter Preusser

Die Energiewende ist eines der zentralen Themen, ihre Umsetzung aber auch einer der wesentlichen Streitpunkte der Bundesregierung und der Landesregierungen. Die Energiewende wurde 2008 eingeleitet, erfuhr aber nach der Havarie des Reaktors in Fukushima 2011 eine noch größere Aufmerksamkeit und breitere Zustimmung in der Bevölkerung, die bis heute anhält. Inzwischen ist der Anteil der regenerativen Energien an der Stromerzeugung auf rund 26 Prozent gestiegen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 4|15 der e|m|w. Alle Artikel der Ausgabe 4|15 Ausgabe kaufen