"Innovation muss Teil unserer DNA werden"

Schwerpunkt: Start-Up-Acceleratoren  /  Interview mit Thomas Birr, Leiter Strategie & Innovation RWE

Thomas Birr leitet im RWE-Konzern die Abteilung Strategie und Innovation. Über das Suchen und Finden von innovativen Geschäftsmodellen und über die Bedeutung des Silicon Valley für RWE sprach er mit e21.digital.

e21.digital
Herr Birr, RWE ist ein Energiekonzern im Umbruch. Welche Rolle spielen für Sie Innovationen in der jetzigen Phase?

Birr
Ohne Frage eine sehr wichtige. RWE kommt ja aus einer Welt, in der Assets über recht lange Zeiträume geplant und betrieben wurden. Die Denkweise, schnell neue Geschäftsmodelle und entsprechende Produkt zu entwickeln, ist ein Stück Neuland für uns. Von daher ist Innovation auch ein Kulturelement, das wir dringend brauchen – Innovation muss Teil unserer DNA werden. Und daran arbeiten wir auch in einer eigenen Abteilung, dem Innovation Hub. Wir müssen uns von dem Gedanken verabschieden, dass Energiewirtschaft vom Ende her geplant wird. Wir haben inzwischen eine starke Bottomup- Bewegung, bei der der Kunde bestimmt und am Markt teilnimmt. Das ist eine dynamische Bewegung, an deren Spitze wir uns mit unseren Produkten setzen müssen.

e21.digital
Welche Schwerpunkte setzt RWE im Innovation Hub bei der Suche nach Innovationen?

Birr
Wir setzen den Fokus auf vier sogenannte Lighthouses, entlang derer wir uns orientieren. Das erste ist „Big Data“. Dabei beschäftigen wir uns mit der Frage, auf welchen digitalen Plattformen wir künftig unser Kerngeschäft aufsetzen. Das zweite Thema nennt sich „Disruptive Digital“. Darunter verstehen wir digitale Geschäftsmodelle, die auf diesen Plattformen laufen. Das dritte Lighthouse ist das Thema „Smart & Connected“. Hier geht es um die Digitalisierung des täglichen Lebens, der Arbeitswelt und der Mobilität in vernetzten Systemen. Darunter fällt auch das Thema Smart Home. Das vierte Lighthouse nennt sich „Urban Solutions“ und dreht sich um die Frage, wie Menschen in den Megacities der Zukunft leben und arbeiten werden und wie der Transport stattfindet. Hier geht es auch um das Thema Augmented Reality, also die Integration virtueller Realität in die Arbeitswelt.
...

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 4|16 der e21.digital. Alle Artikel der Ausgabe 4|16 Komplette Ausgabe 4|16 herunterladen