Flexible Abrechnungsmöglichkeiten bei der Direktvermarktung

Special: Frischer Wind im Windmarkt  /  Thomas Papritz, Geschäftsführer, Aktif Technology

Der Anteil der Direktvermarktung inklusive Bereitstellung von Regelenergie nimmt sowohl aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen als auch aufgrund fallender EEG-Vergütungssätze zu. Um maximale Erlöse zu erwirtschaften, sollten Direktvermarkter ihre zugrundeliegenden Prozesse und Systeme auf die Probe stellen. Denn meist liegt die Tücke im Detail.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 4|17 der e|m|w. Alle Artikel der Ausgabe 4|17 Ausgabe kaufen