"Es geht nur über strategische Partnerschaften".

Markt & Technik  /  Interview mit Daniel Kühne, Head of Marketing bei Kiwigrid

Die intelligente Heimvernetzung entwickelt sich für die Energiebranche zu einem vielversprechenden aber hochkomplexen Markt. Der Anbieter Kiwigrid positioniert sich mit einer Lösung und setzt dabei auf einen partnerschaftlichen Ansatz. e|m|w.trends sprach mit Daniel Kühne über das „unabhängige Zuhause“.

e|m|w.trends: Herr Kühne, Kiwigrid vermarktet mit dem „unabhängigen Zuhause“ einen Energiemanager für Eigenheime. Was steckt dahinter?

Kühne: Das unabhängige Zuhause ist eine White-Label- Lösung für das intelligente Energiemanagement in Einfamilienhäusern. Es eignet sich für den klassischen Energievertrieb wie auch für Anbieter und Hersteller von Solar- und Speichersystemen jeweils als Ergänzung zum bestehenden Produktportfolio. Für einen Solar- und Speicherhersteller stellt es die fehlende Software- und Energiewirtschaftskomponente dar, um eine ganzheitliche, intelligente Lösung anbieten zu können. Energievertrieben helfen wir mit dem Angebot, Eigenheimbesitzern ein Komplett- Dienstleistungspaket für die Energieautarkie anzubieten. Unsere Lösung beinhaltet dabeidie Software inklusive der nötigen Cloud-Infrastruktur sowie mit dem Gateway auch die nötige Hardware. Dazu kommen energiewirtschaftliche Dienstleistungen, zum Beispiel für die Reststromlieferung. An das Gateway angeschlossen werden der Stromzähler, der Solar-Wechselrichter sowie gegebenenfalls der Batteriespeicher, die Wärmepumpe und die Ladebox. Das Gateway fungiert also sozusagen als Spinne im Netz.

e|m|w.trends: Was sind konkret die Anwendungsfelder für das Produkt?

Kühne: Die einfachsten Anwendungsfälle liegen im Bereich des Monitorings, also Echtzeit-Monitoring der Solaranlage oder des Ladezustands der Batterie und Einsicht in den Stromverbrauch im Haushalt allgemein...

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 3|18 der e|m|w.trends. Alle Artikel der Ausgabe 3|18

Hier ist es ihnen ebenfalls möglich, die Ausgabe zu erwerben.

Komplette Ausgabe 3|18 herunterladen