Wegweiser durch den Energiemarkt: Uniper launcht neue Smartphone-App.

Advertorial  /  Gundolf Schweppe

Stets auf dem Laufenden bleiben und mit den aktuellen Entwicklungen des Energiemarktes mithalten: Dafür bringt Uniper die neu entwickelte UMS App auf den Markt, die Kunden einen mobilen Zugang zu allen relevanten Energiemarktinformationen liefert. Nutzer können mittels Smartphone-App Marktberichte, Preise, Trendeinschätzungen und den aktuellen Stand ihres Portfolios abrufen oder sich mit Hilfe von Webinaren einen tieferen Einblick in die Märkte verschaffen. "Wir haben die App für den täglichen Bedarf unserer Kunden entwickelt. Jederzeit über die relevanten Energiemärkte informiert zu sein und unmittelbar auf Marktentwicklungen reagieren zu können, wird mit Blick auf die Volatilität der Energiepreise zunehmend wichtiger", sagt Gundolf Schweppe, Vertriebschef bei Uniper.

Individuell konfigurierbare Informationen & Push-Nachrichten

Die App deckt einen Großteil des Leistungsportfolios des unabhängigen Beratungsunternehmens Uniper Market Solutions (UMS) ab. „Die Marktinformationen und Trendausblicke helfen unseren Kunden dabei, optimale Entscheidungen für ihr Energieportfolio zu treffen“, so Schweppe. Alle Informationen in der UMS App lassen sich dabei auf die individuellen Kundenbedürfnisse anpassen und als Grafik, Tabelle oder Erklärtext einsehen. Ihre favorisierten Energiemärkte wählen Nutzer einfach per Klick aus. Zudem erhalten sie auf Wunsch wichtige Meldungen – etwa zu Marktentwicklungen – direkt per Push-Nachricht und können damit sofort reagieren. Bestehen noch Unsicherheiten zu Entwicklungen und deren Folgen für das eigene Portfolio, bietet die App eine direkte Kontaktmöglichkeit zum zuständigen Portfolio-Manager der UMS. Die UMS App und weitere Neuheiten stellt Uniper in diesem Jahr auf der E-world vom 05. bis 07. Februar 2019 in der Messe Essen (Halle 3, Stand 3-150) vor.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 1|19 der e|m|w.trends. Alle Artikel der Ausgabe 1|19 Komplette Ausgabe 1|19 herunterladen