Smart Cities.

Es liegt nahe, beim Thema "Smart Cities" nur an rein technische Lösungen zu denken. Doch bei näherer Betrachtung sieht man, dass das zu kurz gedacht ist: Warum zum Beispiel denkt man bei der Planung neuer Quartiere die (e)Mobility-Lösung für das Quartier nicht einfach mit? Andreas Mattolat beschreibt in seinem Artikel, wie eine solche Lösung aussehen kann. Eine weitere Frage, die beantwortet werden muss, ist: "Wie vernetze ich die ganze intelligente Technologie miteinander?" Die LoRaWAN-Technologie kann dafür eine Lösung sein.

Unser Interview mit Matthew Timms zeigt, wie ein kleines Stück Hardware dem Endkunden zu mehr Kontrolle über seine Energiedaten verhelfen kann und dem Energieversorger als Plattformbetreiber neue Geschäftsmodelle ermöglicht.

In unserer in Kooperation mit Servicerating durchgeführten Umfrage haben wir dieses Mal gefragt, wie sich Work 4.0 und Agilität auf die Art, wie wir arbeiten, auswirken. "Wie werden Homeoffice und Mobileoffice genutzt und welche Auswirkungen hat das auf die Zusammenarbeit im Unternehmen?", lautet die Frage, die wir beantworten wollen.

​Und schließlich legen unsere Autoren Markus Kappen und Fabian Dawin dar, wie Stadtwerken eine klare Positionierung bei Smart City-Themen gelingt, denn nur wer weiß, wo er steht, kann klar erkennen wohin die Reise gehen soll. Es geht für die Stadtwerke darum, proaktiv und strategiebasiert zu handeln und die eigenen Stärken weiterzuentwickeln, um das Thema Smart City für sich erfolgreich zu besetzen.
Schwerpunkt: Smart Cities
Markt & Technik
Standpunkt