e|m|w 2|2021 Speicher und Netzintegration

e|m|w Abonnements

mehr erfahren

Editorial

Mit dem wachsenden Anteil der Erneuerbaren Energien wächst auch die Bedeutung von Energiespeichern für das Netz, um die fluktuierende Erzeugung auszugleichen und zu stabilisieren. Die politische Entwicklung hängt dem wachsenden Bedarf an Speicherlösungen allerdings noch hinterher: Erst vor kurzem ist eine Definition, was ein Energiespeicher im Sinne des Gesetzes ist, in das EnWG eingegangen. Das wäre grundsätzlich kein Problem, wenn die Speichertechnologien erst am Anfang stünden.

Tatsächlich gibt es aber Speicher, die technologisch schon weit über das Erprobungsstadium hinausgewachsen sind, zum Beispiel Hochtemperaturspeicher, die wir in unserem Aufmacherartikel und im Interview mit Peter Kordt, CEO von Lumenion, aufgreifen. Außerdem berichten wir darüber, wie sich die Lebensdauer von Batteriespeichern durch KI-gestützte Analysen der Speicherzellen verlängern lässt.

In der Rubrik "Markt & Technik" geht Franz Gresser, Geschäftsführer unseres Kooperationspartners ServiceRating GmbH der Frage nach, von welchen Faktoren die Akzeptanz von smarten Services und technischen Lösungen abhängt. Außerdem werfen wir einen Blick auf die Unterschiede zwischen LoRaWAN und Nb-IoT und die verschiedenen Anwendungsfälle, die sich daraus ergeben.