e|m|w 5|2021 Smart Meter und IoT

Editorial

Intelligente Messsysteme sollten der Türöffner sein für die Digitalisierung des Energiesektors: als Basis für eine intelligente Integration der erneuerbaren Energien, für das netzoptimierte Laden von E-Autos oder das gezielte Steuern von Wärmepumpen. Verbrauchern sollen sie mehr Transparenz und neue Mehrwertdienste ermöglichen. Unsere Autoren im Schwerpunkt dieser emw.trends-Ausgabe beschreiben, welche Möglichkeiten die intelligente Vernetzung von Erzeugungsanlagen und Verbrauchern bietet und wie Kommunen und private Verbraucher davon profitieren können.

Außerdem in dieser Ausgabe: Ein Großteil der Endverbraucher steht dem Thema Wasserstoff aufgeschlossen gegenüber, ergab eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsunternehmens Innofact im Auftrag von energate. Die Details finden Sie in der Rubrik „Markt & Technik“. Dort lesen Sie auch, wie Energieversorger mit Hilfe moderner Abrechnungsplattformen Kosten bei der Kundenbetreuung senken können.