e|m|w 4|2022 Metering and More

Editorial

Der Smart-Meter-Rollout ist in Deutschland zur Never-ending-Story geworden. Während in Ländern wie Spanien oder Schweden der Rollout quasi abgeschlossen ist, steckt Deutschland ganz am Anfang. Zum einen ist der offizielle endgültige Startschuss hierzulande noch nicht gefallen. Zum anderen – und das wiegt weit schwerer – ist die Nachfrage nach den entsprechenden Geräten zurzeit höher als das Angebot. Ein zügiger Rollout dürfte allerdings im Eigeninteresse der Branche liegen – bietet die Installation von intelligenten Messsystemen doch die Grundlage für weitere Geschäftsmodelle. Wie weit der Rollout tatsächlich gediehen ist und welche Perspektiven sich durch intelligente Messsysteme ergeben, lesen Sie in unserem Special „Metering and More“.

Die Stadtwerke Schwäbisch Hall hatten sich schon früh des Meterings angenommen und das Sub-Metering als neue Nische für sich entdeckt. Die Erwartungen wurden allerdings enttäuscht, wie wir im Interview mit Stadtwerke-Geschäftsführer Ronald Pfitzer erfuhren. Er setzt nun stattdessen auf den Ausbau der Elektromobilität und der Photovoltaik. Dabei hofft das Unternehmen auch auf die steigenden Strompreise als Anschub.

Diese wirken sich nämlich beschleunigend auf den Markt für neue Energielösungen aus. So sind die Google-Suchen nach Energiespar- und Prosumerlösungen in den letzten drei Monaten um 40 Prozent gestiegen, wie eine entsprechende Untersuchung ergab, nachzulesen in unserem Artikel „Nachfrageschub für Energiewende-Produkte“.

e|m|w Marktüberblick

Zum Thema Messen & Zählen

Jetzt ansehen