e|m|w 6|2022 Digitalisierung im Vertrieb

Editorial

Woran denken Sie, wenn Sie das Stichwort „Digitalisierung“ hören? - Wahrscheinlich an Projekte aus dem technischen Bereich oder zum Beispiel an die Modernisierung von internen Prozessen. Es gibt aber auch im Vertrieb Möglichkeiten, den Kundenservice und die dahinterliegenden Prozesse zu digitalisieren. Die grundsätzliche Frage ist dabei: Wie weit sind die Versorger mit der Digitalisierung der Kundenbeziehungen? Achim Südmeier, Vertriebsvorstand der Rheinenergie AG, berichtet im Interview über den Stand der Digitalisierung im Vertrieb und die Hürden, die sie noch zu überwinden hat. Ansätze dazu gibt es in Form von Chatbots und Sprachassistenten, Kundenservice Apps und KI-gestützten Vertriebssystemen, die mit zunehmender Intelligenz grundlegende Abläufe selbstständig bearbeiten können und so den menschlichen Kolleg:innen den Rücken für die komplexeren Aufgaben freihalten.

In der Rubrik Energie und Infrastruktur geht es um die Frage: Wie lässt sich Deutschlands Energiesystem flexibel und kostenminimal dekarbonisieren? Wasserstoff spielt dabei eine wichtige Rolle. Das Beispiel einer ländlichen Gemeinde zeigt, welche Faktoren für die Umstellung wichtig sind. Außerdem sprechen wir im Interview mit Marcel Heits über Human Ressources Management in Krisenzeiten; unter anderem darüber, wie Homeoffice und die Digitalisierung das Recruiting verändern. Am Beispiel der Pfalzwerke zeigen wir, wie Unternehmen neue Arbeitsformen konkret umsetzen können.

e|m|w Marktüberblick

Zum Thema Direktvermarkter, Flexibiltätsdienstleister & Betriebsführung

Jetzt ansehen