Schwerpunkt: Moderne Speicherlösungen VON MATTHIAS SIMOLKA, CONSULTANT, UND JENS VÖLLER, PROJEKTMANAGER - TEAM CONSULT G.P.E. GMBH

Schwierige Marktbedingungen für Stromspeicher
von fallenden und sinkenden Kosten

Großbatterien erleichtern die Integration von Erneuerbaren Energien in das bestehende Stromnetz durch das Abfedern großer Leistungsschwankungen der erneuerbaren Stromerzeugung. Allerdings haben Großbatterieprojekte seit längerem mit wirtschaftlich schwierigen Bedingungen zu kämpfen.

Ein Nachteil der Nutzung von erneuerbaren Energieträgern zur Stromerzeugung ist die fluktuierende Bereitstellung von Strom, sowie die Produktion von Überschussstrom, welcher nicht in das Stromnetz eingespeist werden kann. Um Erneuerbare in das bestehende Stromnetz integrieren zu können, muss ein Teil des erzeugten Stroms zwischengespeichert und bei Bedarf in das Stromnetz eingespeist werden können. Großbatterien tragen zur Lösung dieser Problematik bei, denn sie können große elektrische Leistungen aufnehmen oder abgeben. Sie können innerhalb weniger Sekunden ihre Leistung abrufen und ermöglichen damit ein dynamisches Lastprofil.

Investitionskosten für Großbatteriespeicherprojekte sinken

Die Kosten bei Großbatterieprojekten setzen sich aus verschiedenen Faktoren zusammen, wobei die Großbatterie mit den einzelnen Batteriezellen, der Steuerungssoftware, dem Kühlbeziehungsweise Heizsystem und dem Gehäuse den Schwerpunkt darstellt. Bei der Großbatterie selbst sind die Batteriezellen wiederum der hauptsächliche Kostentreiber...

Vollständigen Artikel lesen?

Sie sind bereits Kunde?

Dann können Sie diese Ausgabe als E-Paper lesen.

Jetzt einloggen.

Login

Sie haben keinen Zugang?

Melden Sie sich an und lesen Sie alle emw.trends-Ausgaben kostenlos.

Jetzt registrieren.

Registrierung

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der e|m|w.trends 2|20.

Alle Artikel der Ausgabe 2|20 Komplette Ausgabe 2|20 herunterladen