Schwerpunkt: Moderne Speicherlösungen VON TOBIAS BREYER - COO, GREENPACK MOBILE ENERGY SOLUTIONS GMBH

Mikromobilität eröffnet neue Geschäftsmodelle für Stadtwerke.

Im Zuge des Umstiegs auf die Elektromobilität werden in vielen Bereichen die Karten noch einmal neu gemischt. Die Herausforderung, die eine Umstellung auf Elektroantriebe und das Bereitstellen der nötigen Energieinfrastruktur bedeutet, ist zugleich eine Chance für kommunale Energieversorger. Intelligente Akku-Wechselstationen geben als Ladeinfrastrukturlösung für Mikromobilität insbesondere Stadtwerken ein Set an Möglichkeiten an die Hand, die Elektromobilität zu fördern und zugleich von der Mobilitätswende zu profitieren.

Privatpersonen, Unternehmen und Kommunen sind gleichermaßen von der Mobilitätswende betroffen. Städten und Gemeinden kommt dabei eine besondere Rolle zu: Sie haben als Early Adopter eine Vorbildfunktion bei der Implementierung umweltfreundlicher Technologien und zugleich müssen sie den infrastrukturellen Rahmen schaffen, in dem auch andere Anwender - private wie gewerbliche - die Neue Mobilität nutzen können.

In urbanen Räumen breitet sich die (Sharing-) Nutzung von Elektrokleinfahrzeugen wie E-Rollern, E-Lastenrädern oder E-Kickscootern rasant aus. Neue Konzepte insbesondere für urbane Logistik- und Transportlösungen werden diese Entwicklung weiter befeuern. Eine effiziente und nachhaltige Ladelösung für diese Fahrzeuggattungen fehlte aber bisher...

Vollständigen Artikel lesen?

Sie sind bereits Kunde?

Dann können Sie diese Ausgabe als E-Paper lesen.

Jetzt einloggen.

Login

Sie haben keinen Zugang?

Melden Sie sich an und lesen Sie alle emw.trends-Ausgaben kostenlos.

Jetzt registrieren.

Registrierung

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der e|m|w.trends 2|20.

Alle Artikel der Ausgabe 2|20 Komplette Ausgabe 2|20 herunterladen