Marktüberblick aus der e|m|w 5|2020 Messen & Zählen

In Ausgabe 5|20 der e|m|w fokussiert sich der Marktüberblick auf "Messen & Zählen". Zu diesem Thema erläutert der Überblick, welche Metering-Lösungen Systemanbieter und Dienstleister mit Fokus auf die Energiebranche zur Verfügung stellen und wie sich der Smart Meter Rollout in Deutschland entwickelt.

Systemanbieter Dienstleister

Discovergy GmbH

Angaben zur Geschäftsstrategie, Marktposition, zu Produkten, Angebot weiterer Dienstleistungen und Zielen
Seit nun 11 Jahren arbeitet Discovergy daran, Smart Metering Lösungen mit echtem Kundennutzen anzubieten und durch Echtzeit-Datenerfassung Energieverbrauch transparent zu machen. Durch die Eigenentwicklung eines Gateways und die Integration externer, von BSI zertifizierten Kommunikationsmodulen in die eigene Gateway-Administration werden alle relevanten Anwendungsfälle rund um den Messstellenbetrieb für Strom und Gas, aber auch Submetering und Mieterstrom abgedeckt. Alle Discovergy-Lösungen, inklusive des Portals zur Energievisualisierung, sind als White Label verfügbar.
Anteilseigner
Nikolaus Starzacher (CEO) und Ralf Esser (CTO)
Mitarbeiteranzahl
120
Zielmärkte - In welchen Ländern sind Sie aktiv?
Fokus auf Deutschland und internationales Projektgeschäft
Welche Commodities können erfasst bzw. abgerechnet werden?
Strom, Gas, Wasser, Wärme
Angebot umfasst Software
Ja
Angebot umfasst Hardware
Ja
Angebot umfasst eigentliche Zähler
Ja
Angebot umfasst Datenkonzentrator
Ja
Angebot umfasst Middleware
Nein
Angebot umfasst Zählerfernauslesesysteme
Ja
Anbindung via ISDN
Nein
Anbindung via DSL
Ja
Anbindung via GSM
Ja
Anbindung via GPRS
Ja
Anbindung via UMTS
Ja
Anbindung via Powerline
Nein
Anbindung via LoRaWAN
Ja
Darstellung auf Internetportal beim Energieanbieter
Ja
Darstellung auf externem Internetportal
Ja
Darstellung auf Display/Zusatzgerät in der Wohnung des Kunden
Ja
Darstellung auf mobilen Endgeräten per App
Ja
Verbrauchsdarstellung
Ja
Anbindung an intelligente Geräte möglich
Ja
Es können Preissignale weitergegeben werden?
Nein
Es können Steuersignale weitergegeben werden (z.B. für steuerbare Verbraucher)?
Nein
Es können Parametrierungen (z.B. für Smart-Meter) weitergegeben werden?
Nein
Sonstige Steuerungsmöglichkeiten
Steuerungsmöglichkeiten sind geplant, aber mit der aktuellen Version des Smart Meter Gateways noch nicht möglich.
Schnittelle zu Abrechnungssystemen
Ja, über Standardschnittstellen
Schnittelle zu EDM-Systemen
Ja, über Standardschnittstellen
Schnittelle zu klassischen ZFA-Systemen (Zählerfernauslesung)
Nein
Schnittelle zu Geräteverwaltung und Workforce-Management
Nein
Sonstige Schnittstellen
Zugriff über die Discovergy REST API
Anzahl der Systeme im Produktivbetrieb
60.000 intelligente Gas- und Stromzähler
Anzahl der Systeme im Testbetrieb
300 intelligente Messsysteme nach BSI
Kooperationspartner
In Kooperation mit Partnern, Universitäten und Forschungsinstitutionen unterstützt Discovergy zahlreiche Projekte, um Mehrwerte mit intelligenten Messsystemen zu entwickeln. Ein Beispiel dafür ist die Zusammenarbeit mit aWATTar, Vorreiter beim variablen Stromtarifen, für den die ersten intelligenten Messsysteme nach BSI mit Gateways von SAGEMCOM Dr. Neuhaus erfolgreich installiert wurden.
Wichtige Referenzen (Auswahl)
Dank unserer Dienstleistungen treten schon heute viele unabhängige Stromanbieter -wie Polarstern, Fresh Energy, New Ag oder TWS- als wettbewerblicher Messstellenbetreiber oder als Mieterstrom-Anbieter auf. Außerdem hat Discovergy erprobte Erfahrung in der Umsetzung flächendeckender Smart Meter Rollouts für große Unternehmen, wie den Einzelhändler NKD oder den Telekommunikationskonzern Telefónica.

GISA GmbH

Leipziger Chaussee 191 a
06112 Halle (Saale)

Angaben zur Geschäftsstrategie, Marktposition, zu Produkten, Angebot weiterer Dienstleistungen und Zielen
GISA zählt deutschlandweit zu den führenden IT-Dienstleistern für die Energiewirtschaft. Als IT-Spezialist und zertifizierter Cloud Service Provider bietet GISA intelligente IT-Lösungen: von der Strategie und Beratung über die Entwicklung und Implementierung bis hin zum Outsourcing kompletter Geschäftsprozesse und IT-Infrastrukturen. Seit fast 30 Jahren erbringt GISA IT-Dienstleistungen entlang der kompletten Wertschöpfungskette eines Versorgungsdienstleisters und ist der richtige Partner für IT aus einer Hand
Logo liegt vor
Anteilseigner
nicht verändert
Mitarbeiteranzahl
mehr als 830
Zielmärkte - In welchen Ländern sind Sie aktiv?
DACH-Region
Welche Commodities können erfasst bzw. abgerechnet werden?
IT-Infrastrukturbetrieb im BSI-zertifiziertem Rechenzentrumsverbund
Angebot umfasst Software
Ja
Angebot umfasst Hardware
Ja
Angebot umfasst eigentliche Zähler
Nein
Angebot umfasst Datenkonzentrator
Ja
Angebot umfasst Middleware
Ja
Angebot umfasst Zählerfernauslesesysteme
Ja
Anbindung via ISDN
Nein
Anbindung via DSL
Nein
Anbindung via GSM
Ja
Anbindung via GPRS
Ja
Anbindung via UMTS
Ja
Anbindung via Powerline
Ja
Anbindung via LoRaWAN
Ja
Darstellung auf Internetportal beim Energieanbieter
Ja
Darstellung auf externem Internetportal
Nein
Darstellung auf Display/Zusatzgerät in der Wohnung des Kunden
Nein
Darstellung auf mobilen Endgeräten per App
Nein
Verbrauchsdarstellung
Nein
Anbindung an intelligente Geräte möglich
Ja
Es können Preissignale weitergegeben werden?
Ja
Es können Steuersignale weitergegeben werden (z.B. für steuerbare Verbraucher)?
Ja
Es können Parametrierungen (z.B. für Smart-Meter) weitergegeben werden?
Ja
Schnittelle zu Abrechnungssystemen
SAP-IM4G, Wilken Neutrasoft, Schleupen, SIV KVasy
Schnittelle zu EDM-Systemen
SAP-IM4G, Wilken Neutrasoft, Schleupen, SIV KVasy
Schnittelle zu klassischen ZFA-Systemen (Zählerfernauslesung)
Robotron eCount, Fröschl
Schnittelle zu Geräteverwaltung und Workforce-Management
Meter Operation Managament, GM
Technik der Schnittstellen
Webservicebasiert, Dateiaustausch via sftp Email
Anzahl der Systeme im Produktivbetrieb
mehr als 2.000 iMSys
Anzahl der Systeme im Testbetrieb
mehr als 200 iMSys
Produktname/Aktuelle Releases
Robotron-Energiemarkt-Suite
Modulname
eSmart, eCount, eCollect
Sind Zusatzmodule zum Betrieb erforderlich? Wenn ja, welche?
Datenbank Oracle oder MySQL, HSM-Modul
Unterstützte Commodities
Strom, Wasser, Gas, Fernwärme, IoT Sensoren
Zielgruppe (z.B. Lieferant, Netzbetreiber)
Messwesen, Netzbetreiber, Externe Marktteilnehmer mit weiteren oder ohne Marktrolle
Funktionalitäten (Lieferantenwechsel nach Mengengerüst, Bilanzkreismanagement, Abrechungsvorbereitung, Schattenrechnung, Reportings, Prognose)
Energiedatenmanagement, Meter-Data-Management, Smart-Meter-Gateway-Administration, Zählerfernauslese, Datenplausibilisierung, Ersatzwertbildung, Zeitreihenmanagement, Marktkommunikation, Zertifikatsmanagement, Funktion als externer Marktteilnehmer, Abrechnung der POG, Abrechnung von Energiedaten, Workforcemanagement, Prognosen, Rechnungslegung,
Schnittstellen zu Abrechnungs-Systemen
s. oben
Schnittstellen zu ZFA-Systemen (Zählerfernauslesung)
s. oben
Schnittstellen zu Analysewerkzeugen
s. oben
Technik der Schnittstellen
robotron eCount
Anzahl der EDM-Systeme in der Realisierungsphase
muss nachgereicht werden
Produktname/Aktuelle Releases
Kisters BelVis
Modulname
BelVis
Sind Zusatzmodule zum Betrieb erforderlich? Wenn ja, welche?
Datenbanken
Unterstütze Commodities
Strom, Gas, Wasser, Fernwärme und weitere
Zielgruppe (z.B. Lieferant, Netzbetreiber)
Energielieferanten, Netzbetreiber, Messstellenbetreiber und weitere Marktrollen sowie lastintensive Verbraucher
Funktionalitäten
s. oben
Schnittstellen zu Abrechnungs-Systemen
muss nachgereicht werden
Produktname/Aktuelle Releases
SAP IM4G
Sind Zusatzmodule zum Betrieb erforderlich? Wenn ja, welche?
muss nachgereicht werden
Kooperationspartner
robotron, KISTERS, SAP
Wichtige Referenzen (Auswahl)
Innogy SE

GWAdriga GmbH

Angaben zur Geschäftsstrategie, Marktposition, zu Produkten, Angebot weiterer Dienstleistungen und Zielen
Als Full-Service-Dienstleister konzentriert sich GWAdriga auf die Abwicklung der Smart-Meter-Gateway-Administration, des Messdatenmanagements, des CLS-Managements sowie der Visualisierung der Messdaten. Darüber hinaus entwickelt GWAdriga datenbasierte Mehrwertangebote für die Energiewirtschaft und bietet SM-PKI-Lösungen an.
Kernzielgruppe sind mittlere und große Versorgungsunternehmen aber auch Dienstleister für EEG- und KWK-Anlagen- betreiber, Filialisten sowie die Wohnungswirtschaft.
4,1 Mio. Zählpunkte und etwa 580.000 iMSys ermöglichen hierbei bereits heute einen wirtschaftlichen Betrieb.
Anteilseigner
Anteilseigner der GWAdriga GmbH & Co. KG sind:
die EWE AG mit 48 %, die RheinEnergie AG mit 31 % und die Westfalen Weser Netz GmbH mit 21 %.
Mitarbeiteranzahl
18
Zielmärkte - In welchen Ländern sind Sie aktiv?
Deutschland
Smart-Meter-Systeme
Nein
Energiedatenmanagement-Systeme
Nein
Messdienstleistungen/Metering als Dienstleistung
Nein
Abrechnungsdienstleistungen
Nein
Application Service Providing
Nein
Produktentwicklung etwa für variable Tarife
Nein
Welche Commodities können erfasst bzw. abgerechnet werden?
Multispartenansatz: Strom, Gas, Wasser, Wärme und weitere Submeter
Angebot umfasst Software
Ja
Angebot umfasst Hardware
Ja
Angebot umfasst eigentliche Zähler
Nein
Angebot umfasst Datenkonzentrator
Nein
Angebot umfasst Middleware
Ja
Angebot umfasst Zählerfernauslesesysteme
Ja
Anbindung via ISDN
Nein
Anbindung via DSL
Ja
Anbindung via GSM
Ja
Anbindung via GPRS
Ja
Anbindung via UMTS
Ja
Anbindung via Powerline
Ja
Anbindung via LoRaWAN
Nein
Darstellung auf Internetportal beim Energieanbieter
Ja
Darstellung auf externem Internetportal
Ja
Darstellung auf Display/Zusatzgerät in der Wohnung des Kunden
Ja
Darstellung auf mobilen Endgeräten per App
Ja
Verbrauchsdarstellung
Ja
Anbindung an intelligente Geräte möglich
Ja
Es können Preissignale weitergegeben werden?
Ja
Es können Steuersignale weitergegeben werden (z.B. für steuerbare Verbraucher)?
Ja
Es können Parametrierungen (z.B. für Smart-Meter) weitergegeben werden?
Ja
Sonstige Steuerungsmöglichkeiten
Anbindung diverser Geräte und Systeme (z.B. Energiemanagement-Systeme) via CLS-Proxy-Kanal
Schnittelle zu Abrechnungssystemen
SAP IS-U, Schleupen, SIV kVASy, Bosch und weitere
Schnittelle zu EDM-Systemen
diverse
Schnittelle zu Geräteverwaltung und Workforce-Management
Anbindung via ERP-System
Technik der Schnittstellen
Webservices (REST, SOAP), bei Bedarf dateibasierter Datenaustausch
Kooperationspartner
Die BTC AG steht der GWAdriga als IT-Partner zur Seite, eines der innovativsten und erfahrensten Unternehmen im Bereich Gateway-Administration, Messdaten-Management, CLS-Management sowie iMSB-Software. Die BTC AG hat ihr umfassendes Know-how schon in vielen Projekten in den Gründungsgesellschaften und anderen deutschen EVU unter Beweis gestellt.
Wichtige Referenzen (Auswahl)
Folgende Kunden vertrauen auf die GWAdriga Full-Service Dienstleistung: EWE, RheinEnergie, Westfalen Weser, Stadtwerke Düsseldorf, Stadtwerke Duisburg, Stadtwerke Osterholz, LSW Netz, EKS Schaffhausen.

Hochfrequenz Unternehmensberatung GmbH

Nördliche Münchner Straße 27 A
82031 Grünwald

Angaben zur Geschäftsstrategie, Marktposition, zu Produkten, Angebot weiterer Dienstleistungen und Zielen
Das Team der Hochfrequenz Unternehmensberatung GmbH ist der kompetente Partner für Energieversorger. Die fachliche und technische Zusammenarbeit umfasst sowohl strategische als auch operative Aufgabenstellungen. Neben der klassischen Projektarbeit unterstützt Hochfrequenz auch bei innovativen Zukunftsthemen (z. B. Digitalisierung der Energiewende). Die fachliche Expertise umspannt die Betreuung des SAP IS-U ebenso, wie maßgeschneiderte Lösungen aus der Cloud (WiMProzessor, Zeitreihenvisualisierung, Klärfall/BPEM-Monitoring, Vollständigkeitsanalyse und Plausiblisierung).
Mitarbeiteranzahl
> 60
Zielmärkte - In welchen Ländern sind Sie aktiv?
Deutschland, Österreich, Schweiz
Welche Commodities können erfasst bzw. abgerechnet werden?
Strom, Gas
Kooperationspartner
SAP AG, GreenCom Networks, Business Objects 4 Energy (BO4E)
Wichtige Referenzen (Auswahl)
Unterschiedliche große und mittlere Stadtwerke in Deutschland, Konzerne; Detaillierte Referenzen stellen wir gerne auf Anfrage zur Verfügung.

Kisters AG

Charlottenburger Allee 5
52068 Aachen

Angaben zur Geschäftsstrategie, Marktposition, zu Produkten, Angebot weiterer Dienstleistungen und Zielen
Das umfassende KISTERS-Portfolio enthält Lösungen für sämtliche Marktrollen am Energiemarkt und umfasst Funktionen wie Energiedaten- und Portfoliomanagement, Energiehandel, Metering, Marktkommunikation, Angebotskalkulation, Prognose, Virtuelle Kraftwerke, Smart Grid, Redispatch 2.0 uvm. Die Lösungen sind flexibel und schnell auf neue Geschäftsmodelle und Marktbedingungen adaptierbar. Sie orientieren sich an den Geschäftsprozessen der Anwender, um ihnen einfache Arbeitsabläufe zu ermöglichen. Die Lösungen gibt es auch als Cloud-Services aus dem zertifizierten KISTERS-Rechenzentrum in Aachen.
Anteilseigner
Familie Kisters (93 %), KISTERS-Mitarbeiter (7 %)
Mitarbeiteranzahl
über 600 weltweit
Zielmärkte - In welchen Ländern sind Sie aktiv?
global
Smart-Meter-Systeme
Nein
Energiedatenmanagement-Systeme
Nein
Messdienstleistungen/Metering als Dienstleistung
Nein
Abrechnungsdienstleistungen
Nein
Application Service Providing
Nein
Produktentwicklung etwa für variable Tarife
Nein
Welche Commodities können erfasst bzw. abgerechnet werden?
Strom, Gas, Wasser, Wärme, Kälte, Temperaturen, Wind, Heizkostenverteiler
Angebot umfasst Software
Ja
Angebot umfasst Hardware
Ja
Angebot umfasst eigentliche Zähler
Nein
Angebot umfasst Datenkonzentrator
Nein
Angebot umfasst Middleware
Ja
Angebot umfasst Zählerfernauslesesysteme
Ja
Anbindung via ISDN
Ja
Anbindung via DSL
Ja
Anbindung via GSM
Ja
Anbindung via GPRS
Ja
Anbindung via UMTS
Ja
Anbindung via Powerline
Ja
Anbindung via LoRaWAN
Nein
Darstellung auf Internetportal beim Energieanbieter
Ja
Darstellung auf externem Internetportal
Ja
Darstellung auf Display/Zusatzgerät in der Wohnung des Kunden
Nein
Darstellung auf mobilen Endgeräten per App
Ja
Verbrauchsdarstellung
Ja
Anbindung an intelligente Geräte möglich
Ja
Es können Preissignale weitergegeben werden?
Ja
Es können Steuersignale weitergegeben werden (z.B. für steuerbare Verbraucher)?
Ja
Es können Parametrierungen (z.B. für Smart-Meter) weitergegeben werden?
Ja
Sonstige Steuerungsmöglichkeiten
Zählersperrung/-entsperrung, FlexManager zum Schalten von Gruppen und zur Anbindung an das Leitsystem
Schnittelle zu Abrechnungssystemen
alle gängigen
Schnittelle zu EDM-Systemen
alle gängigen
Schnittelle zu klassischen ZFA-Systemen (Zählerfernauslesung)
ja, insbesondere BelVis AMC komplett integriert
Schnittelle zu Geräteverwaltung und Workforce-Management
ja, insb. Argos Workforce-Management integriert
Sonstige Schnittstellen
zu Leittechnik, zu Datensammlern
Technik der Schnittstellen
File-, Web-Service- und Datenbank-Schnittstellen
Anzahl der Systeme im Produktivbetrieb
50
Anzahl der Systeme im Testbetrieb
300
Produktname/Aktuelle Releases
MSB-Cockpit (BelVis+ MSB-WiM-Cockpit)
Sind Zusatzmodule zum Betrieb erforderlich? Wenn ja, welche?
KISTERS Zeitreihenmanagementsystem
Unterstützte Commodities
Strom, Gas, Wasser, Fernwärme, Nahwärme
Zielgruppe (z.B. Lieferant, Netzbetreiber)
Messstellenbetreiber (grundzuständiger - gMSB, wettbewerblicher - wMSB)
Funktionalitäten (Lieferantenwechsel nach Mengengerüst, Bilanzkreismanagement, Abrechungsvorbereitung, Schattenrechnung, Reportings, Prognose)
Alle relevanten Prozesse für den MSB inklusive: WiM-Prozesse, u.a. Datenaufbereitung und sternförmiger Datenversand, Vertragsmanagement, technisches Gerätemanagement, Abrechnungsvorbereitung. Kern-Features: Marktkommunikation, Datenaufbereitung und -übermittlung, Stammdatenprozesse (Anmeldung, Abmeldung, Verpflichtung etc.), Geräteprozesse, Abrechnungsprozesse, Vorgangsmonitoring und Stammdatenperspektive, KPI-Workbench zur Analyse aller Vorgänge, Abrechnungsvorbereitung mit Buchung über bestehendes Nebenbuch oder Anbindung an Nebenbuchhaltung und Gerätemanagement
Schnittstellen zu Abrechnungs-Systemen
alle gängigen
Schnittstellen zu ZFA-Systemen (Zählerfernauslesung)
via BelVis EDM bzw. BelVis MDM
Schnittstellen zu Analysewerkzeugen
integrierbar
Sonstige Schnittstellen
Zeitreihenmanagementsysteme, insb. BelVis EDM/MDM
Technik der Schnittstellen
File-, Web-Service- und Datenbank-Schnittstellen
Anzahl der EDM-Systeme in der Realisierungsphase
60
Anzahl der EDM-Systeme im Produktivbetrieb
5
Lastganggemessene Kunden bei größter Installation
7.000
Nicht lastganggemessene Kunden bei größter Installation
50.000
Produktname/Aktuelle Releases
BelVis 3.31
Modulname
BelVis EDM Strom, BelVis EDM Gas, BelVis CuS
Sind Zusatzmodule zum Betrieb erforderlich? Wenn ja, welche?
nein
Unterstütze Commodities
Strom, Gas
Zielgruppe (z.B. Lieferant, Netzbetreiber)
Geschäftsprozess-orientierte Lösung für alle Marktteilnehmer: VNB, Vertrieb, Lieferant, BKV, Händler, Erzeuger, MSB, Industrie, Direktvermarkter
Funktionalitäten
Markt- und Messlokationen, MaKo 2020, WiM, GPKE/GeLi, MaBiS, GABi, Mehr-Mindermengen (Abrechungsvorbereitung und -prüfung), GLDPM, Netznutzungsmanagement, Lieferanten-/Einspeiserwechselprozesse, Bilanzierung (synthetisches/analytisches Verfahren), Prognosen (Vergleichstage, Lastgangfortschreibung), Bilanzkreismanagement, Aktivierung, Deklaration, Allokation, Nominierung, Clearingprozesse Lieferanten/Bilanzkreismengen, Berechnung Ausgleichs-/Regelenergie, Abrechnungsvorbereitung, Datenbereitstellung für die Bundesnetzagentur, individuelles Reporting, flexibles performantes Zeitreihenmanagement
Schnittstellen zu Abrechnungs-Systemen
alle gängigen
Schnittstellen zu ZFA-Systemen (Zählerfernauslesung)
alle gängigen
Schnittstellen zu Analysewerkzeugen
alle gängigen, zusätzlich MS Excel
Sonstige Schnittstellen
Leitsysteme, Datensammler, intelligente Zähler
Technik der Schnittstellen
Dateibasiert (CSV, XML)
Web-Schnittstellen (REST)
Queueing (ActiveMQ)
Anzahl der EDM-Systeme in der Realisierungsphase
5
Anzahl der EDM-Systeme im Produktivbetrieb
600
Lastganggemessene Kunden bei größter Installation
100.000
Nicht lastganggemessene Kunden bei größter Installation
2.000.000
Kooperationspartner
Bittner+Krull, Cursor Software, EUS, IRM (AT), IFS (IT), msu solutions, NLI, Optimatik (CH), Rhenag, SAE-IT, Geo Techno Soft (RU), IVU
Wichtige Referenzen (Auswahl)
Eine Liste unserer Referenzkunden stellen wir auf Anfrage gerne zur Verfügung.

Nordwestdeutsche Zählerrevision Ing. Aug. Knemeyer GmbH

Heideweg 33
49196 Bad Laer

Angaben zur Geschäftsstrategie, Marktposition, zu Produkten, Angebot weiterer Dienstleistungen und Zielen
NZR ist seit über 1933 "Ihr Partner für Energiemessung". Als Zählerhersteller sowie Dienstleister bietet die NZR für nahezu alle Anforderungen im Zähl- und Messwesen praxisorientierte Lösungen. Die NZR betreibt eine eigene Entwicklungsabteilung sowie die Fertigung von Elektrizitäts-, Wasser- und Wärmezählern mit Schnittstellen für M-Bus, Wireless M-Bus, KNX, LON, LoRaWAN. Darüber hinaus hat die NZR die Trägerschaft über sechs staatlich anerkannte Prüfstellen, erfüllt die Anforderungen der MID und ist als DAkkS-Laboratorium akkreditiert.
Mitarbeiteranzahl
150
Zielmärkte - In welchen Ländern sind Sie aktiv?
Elektrofachgroßhandel, Stadtwerke/Energieversorger, Industrie
Smart-Meter-Systeme
Nein
Energiedatenmanagement-Systeme
Nein
Messdienstleistungen/Metering als Dienstleistung
Nein
Abrechnungsdienstleistungen
Nein
Application Service Providing
Nein
Produktentwicklung etwa für variable Tarife
Nein
Welche Commodities können erfasst bzw. abgerechnet werden?
Strom, Gas, Wasser, Wärme, Druckluft
Angebot umfasst Software
Ja
Angebot umfasst Hardware
Ja
Angebot umfasst eigentliche Zähler
Ja
Angebot umfasst Datenkonzentrator
Nein
Angebot umfasst Middleware
Nein
Angebot umfasst Zählerfernauslesesysteme
Ja
Anbindung via ISDN
Nein
Anbindung via DSL
Nein
Anbindung via GSM
Nein
Anbindung via GPRS
Ja
Anbindung via UMTS
Nein
Anbindung via Powerline
Nein
Anbindung via LoRaWAN
Ja
Darstellung auf Internetportal beim Energieanbieter
Ja
Darstellung auf externem Internetportal
Ja
Darstellung auf Display/Zusatzgerät in der Wohnung des Kunden
Ja
Darstellung auf mobilen Endgeräten per App
Nein
Verbrauchsdarstellung
Ja
Anbindung an intelligente Geräte möglich
Ja
Es können Preissignale weitergegeben werden?
Nein
Es können Steuersignale weitergegeben werden (z.B. für steuerbare Verbraucher)?
Nein
Es können Parametrierungen (z.B. für Smart-Meter) weitergegeben werden?
Nein
Schnittelle zu Abrechnungssystemen
CSV, MSCONS
Schnittelle zu EDM-Systemen
CSV, MSCONS
Schnittelle zu klassischen ZFA-Systemen (Zählerfernauslesung)
CSV, MSCONS
Sonstige Schnittstellen
Excel, PDF
Technik der Schnittstellen
FTPS, HTTPS, VPN (Open VPN), E-Mail
Anzahl der Systeme im Produktivbetrieb
10
Anzahl der Systeme im Testbetrieb
>15, unterschiedliche Teststellungen
Produktname/Aktuelle Releases
Energiedatenmanagement Software VADEV®
Modulname
Erweiterbar durch weitere Module
Sind Zusatzmodule zum Betrieb erforderlich? Wenn ja, welche?
Nein
Unterstützte Commodities
Strom (Zählerstandsgang & RLM), Gas, Wasser, Wärme, EHKV, Druckluft
Zielgruppe (z.B. Lieferant, Netzbetreiber)
Industrie, Energiewirtschaft EVU, Liegenschaftsverwaltung, Wohnungsbau
Funktionalitäten (Lieferantenwechsel nach Mengengerüst, Bilanzkreismanagement, Abrechungsvorbereitung, Schattenrechnung, Reportings, Prognose)
Das Energiedatenmanagementsystem VADEV® erfüllt vor allem folgende Aufgaben:
• Automatische Erfassung der Zählerdaten
• Strukturiertes Abspeichern der erfassten Werte
• Analyse und Auswertung der Daten innerhalb VADEV®
• Export der Werte in weitere Formate zur Weiterverarbeitung der Daten
• Strukturierung der Werte nach OBIS-Norm
• Umfangreiche Selektions- und Filterfunktionen
• Kostenstellenzuordnung der einzelnen Zähler
• Verwaltung der Eichgültigkeitsdauer
• Darstellung der Rohdaten
• Protokollierung aller Aktionen
• Export der Zählerdaten in Edifact, MSCONS, ASCII oder ins Excel-Format
Schnittstellen zu Abrechnungs-Systemen
Zählerdaten in Edifact, MSCONS, ASCII oder Excel
Schnittstellen zu ZFA-Systemen (Zählerfernauslesung)
Zählerdaten in Edifact, MSCONS, ASCII oder Excel
Schnittstellen zu Analysewerkzeugen
Zählertestfunktion
Sonstige Schnittstellen
Datenbanksystem: Wahlweise MS Access oder MS SQL
Technik der Schnittstellen
PSTN, GSM, GPRS, LTE, TCP/IP, Seriell (RS-485/RS 232), Funk, OMS, M-Bus, IEC 61107, SML, SYM2, DSFG
Anzahl der EDM-Systeme in der Realisierungsphase
100
Anzahl der EDM-Systeme im Produktivbetrieb
>2000
Lastganggemessene Kunden bei größter Installation
>500
Nicht lastganggemessene Kunden bei größter Installation
>1000
Produktname/Aktuelle Releases
CountVision
Sind Zusatzmodule zum Betrieb erforderlich? Wenn ja, welche?
Nein
Unterstütze Commodities
Strom (Zählerstandsgang), Gas, Wasser, Wärme, Druckluft, Wetterdaten, Fläche, Absatz usw.
Zielgruppe (z.B. Lieferant, Netzbetreiber)
Industrieunternehmen, Liegenschaftsverwaltung, Krankenhäuser, Handelsunternehmen, Versorger
Funktionalitäten
Herstellunabhängige und Medienübergreifende Energiemanagementsoftware: Zählerfernauslesung, Visualisierung, Reporting, Alarmierung bei Schwellwertüberschreitung und Nichterreichbarkeit der Zähler, Analysefunktionen über Widgets, Flexible Schnittstelleneinrichtung zur Anbindung weiterer Systeme, Generator für Energieleistungskennzahlen, Unbegrenzte Benutzeranzahl
Schnittstellen zu Abrechnungs-Systemen
MSCONS, CSV, Excel
Schnittstellen zu ZFA-Systemen (Zählerfernauslesung)
MSCONS, CSV
Schnittstellen zu Analysewerkzeugen
MSCONS, CSV, Excel
Sonstige Schnittstellen
Datenbanksystem: MS SQL
Technik der Schnittstellen
TCP/IP, GPRS, OMS, M-Bus, RS-485
Anzahl der EDM-Systeme in der Realisierungsphase
>10
Anzahl der EDM-Systeme im Produktivbetrieb
>150
Lastganggemessene Kunden bei größter Installation
>2500 RLM- bzw. Zählerstandsgangmessungen
Nicht lastganggemessene Kunden bei größter Installation
eher die Aunahme
Wichtige Referenzen (Auswahl)
Stadtwerke Krefeld, Bremer Kontor, ALDRA, Bethel Bielefeld - Bodelschwinghsche Stiftungen, Ritzdenhoff und Breker, UPS, Designer outlets Wolfsburg

rku.it GmbH

Angaben zur Geschäftsstrategie, Marktposition, zu Produkten, Angebot weiterer Dienstleistungen und Zielen
Im Herzen der Metropole Ruhr zu Hause, in der kommunalen Versorgungs- und Verkehrswirtschaft daheim. Was 1961 als Lochkartengesellschaft begann, ist heute einer der führenden Cloud Service Provider und Beratungspartner von IT-Lösungen.

Mit zuverlässigen und zukunftsorientierten Services liefern wir unseren Kunden die Basis, die Daseinsvorsorge für die Menschen ihrer Regionen zu gewährleisten und ihnen so einen sorgenfreien Alltag zu ermöglichen. Gemeinsam mit unseren Kunden treiben wir Innovationen voran. Sicher, innovativ, flexibel - das sind wir.
Anteilseigner
BOGESTRA AG; DSW21 Dortmunder Stadtwerke AG; DEW21 Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH; ewmr - Energie- und Wasserversorgung Mittleres Ruhrgebiet GmbH; Niederrheinische Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft NIAG; nvb Nordhorner Versorgungsbetriebe GmbH; Stadtwerke Bochum Holding GmbH; Stadtwerke Bramsche GmbH; Stadtwerke Geldern GmbH; Stadtwerke Hattingen GmbH; Stadtwerke Herne AG; Stadtwerke Lünen GmbH; Stadtwerke Schüttorf - Emsbüren GmbH; Stadtwerke Troisdorf GmbH; Stadtwerke Tübingen GmbH; Stadtwerke Witten GmbH; HCR Straßenbahn Herne Castrop-Rauxel GmbH; Trink- und Abwasserverband Bad Bentheim, Schüttorf, Salzbergen und Emsbüren; Wasser- und Abwasser-Zweckverband Niedergrafschaft; Werraenergie GmbH
Mitarbeiteranzahl
> 365
Zielmärkte - In welchen Ländern sind Sie aktiv?
Deutschland
Smart-Meter-Systeme
Nein
Energiedatenmanagement-Systeme
Nein
Messdienstleistungen/Metering als Dienstleistung
Nein
Abrechnungsdienstleistungen
Nein
Application Service Providing
Nein
Produktentwicklung etwa für variable Tarife
Nein
Welche Commodities können erfasst bzw. abgerechnet werden?
Wesentlich im Fokus die Sparte Strom. Alle weiteren Sparten (Gas, Wasser, Fernwärme) sind grundsätzlich möglich.
Angebot umfasst Software
Ja
Angebot umfasst Hardware
Ja
Angebot umfasst eigentliche Zähler
Nein
Angebot umfasst Datenkonzentrator
Nein
Angebot umfasst Middleware
Ja
Angebot umfasst Zählerfernauslesesysteme
Ja
Anbindung via ISDN
Nein
Anbindung via DSL
Ja
Anbindung via GSM
Ja
Anbindung via GPRS
Ja
Anbindung via UMTS
Ja
Anbindung via Powerline
Ja
Anbindung via LoRaWAN
Nein
Darstellung auf Internetportal beim Energieanbieter
Ja
Darstellung auf externem Internetportal
Ja
Darstellung auf Display/Zusatzgerät in der Wohnung des Kunden
Ja
Darstellung auf mobilen Endgeräten per App
Ja
Verbrauchsdarstellung
Ja
Anbindung an intelligente Geräte möglich
Ja
Es können Preissignale weitergegeben werden?
Ja
Es können Steuersignale weitergegeben werden (z.B. für steuerbare Verbraucher)?
Ja
Es können Parametrierungen (z.B. für Smart-Meter) weitergegeben werden?
Ja
Schnittelle zu Abrechnungssystemen
SAP, Schleupen, SIV
Schnittelle zu EDM-Systemen
SAP, Kisters, Schleupen, Robotron, Klafka & Hinz
Schnittelle zu klassischen ZFA-Systemen (Zählerfernauslesung)
Sagemcom Fröschl
Schnittelle zu Geräteverwaltung und Workforce-Management
SAP, Schleupen, T-Sys
Technik der Schnittstellen
Lösungen unterschiedlicher Wertschöpfungstiefe für Verteilnetz-, Messstellenbetreiber, Lieferanten
Anzahl der Systeme im Produktivbetrieb
2020: >1000, 2021: >10.000
Anzahl der Systeme im Testbetrieb
2020: >50, 2021: >500
Produktname/Aktuelle Releases
SAP IS-U
Modulname
EDM
Sind Zusatzmodule zum Betrieb erforderlich? Wenn ja, welche?
ja, z.T. Module für Prozesse, Portfoliomanagement
Unterstützte Commodities
Strom, Gas
Zielgruppe (z.B. Lieferant, Netzbetreiber)
Lieferant, Netzbetreiber, BKV, Messstellenbetreiber
Funktionalitäten (Lieferantenwechsel nach Mengengerüst, Bilanzkreismanagement, Abrechungsvorbereitung, Schattenrechnung, Reportings, Prognose)
Bilanzkreismanagement, Profilmanagement, RTP-Abrechnung, GaBi Gas, MaBiS, lieferstellenscharfe Mehr- und Mindermengenermittlung und -abrechnung, Schattenbilanzierung, Rechnungseingangsprüfung zur Mehr-/Mindermengenabrechnung, Wetterdatenimporte für EDM- und Abrechnungsfunktionen, Datenaustausch der relevanten Prozesse
Schnittstellen zu Abrechnungs-Systemen
SAP (Schnittstellen im SAP integriert); CS.VA
Schnittstellen zu ZFA-Systemen (Zählerfernauslesung)
Fröschl ZFA
Schnittstellen zu Analysewerkzeugen
SAP BW, Power BI, QlikView
Sonstige Schnittstellen
Wetterdaten, Prognose, Portfoliomanagement
Technik der Schnittstellen
integrierte & webbasierte Standardschnittstellen
Anzahl der EDM-Systeme im Produktivbetrieb
17
Lastganggemessene Kunden bei größter Installation
4600
Nicht lastganggemessene Kunden bei größter Installation
ca. 1,1 Mio.
Produktname/Aktuelle Releases
Kisters BelVis
Modulname
WiM Cockpit
Sind Zusatzmodule zum Betrieb erforderlich? Wenn ja, welche?
BelVis+
Unterstütze Commodities
Strom, Gas
Zielgruppe (z.B. Lieferant, Netzbetreiber)
Netzbetreiber, Messstellenbetreiber, Lieferanten, BKV
Funktionalitäten
Bilanzkreismanagement, Profilmanagement, GaBi Gas, MaBiS, lieferstellenscharfe Mehr- und Mindermengenermittlung Schattenbilanzierung, Prognose, Wetterdatenimporte für EDM- und Abrechnungsfunktionen, Datenaustausch der relevanten Prozesse
Schnittstellen zu Abrechnungs-Systemen
SAP IS-U
Schnittstellen zu ZFA-Systemen (Zählerfernauslesung)
Fröschl, MSCONS
Schnittstellen zu Analysewerkzeugen
SAP BW,Power BI, QlikView
Technik der Schnittstellen
Eigenentwicklungen, EDIFACT
Anzahl der EDM-Systeme im Produktivbetrieb
36
Lastganggemessene Kunden bei größter Installation
12.600
Nicht lastganggemessene Kunden bei größter Installation
166.000
Produktname/Aktuelle Releases
Schleupen Customized Solution
Modulname
CS.EL_Energie-Logistik
Unterstütze Commodities
Strom, Gas
Zielgruppe (z.B. Lieferant, Netzbetreiber)
Lieferant, Netzbetreiber, BKV, Messstellenbetreiber
Funktionalitäten (Lieferantenwechsel nach Mengengerüst, Bilanzkreismanagement, Abrechungsvorbereitung, Schattenrechnung, Reportings, Prognose)
Bilanzkreismanagement, Profilmanagement, GaBi Gas, MaBiS, lieferstellenscharfe Mehr- und Mindermengenermittlung Schattenbilanzierung, Prognose, Wetterdatenimporte für EDM- und Abrechnungsfunktionen, Datenaustausch der relevanten Prozesse
Schnittstellen zu Abrechnungs-Systemen
Schleupen, SAP
Schnittstellen zu ZFA-Systemen (Zählerfernauslesung)
Görlitz, Fröschl, MSCONS
Schnittstellen zu Analysewerkzeugen
Power BI, QlikView
Technik der Schnittstellen
EDIFACT, CSV
Anzahl der EDM-Systeme im Produktivbetrieb
7
Lastganggemessene Kunden bei größter Installation
540
Nicht lastganggemessene Kunden bei größter Installation
50.000
Produktname/Aktuelle Releases
SOPTIM Energy Suite
Modulname
Supply & Trade, Sales, BKM
Unterstützte Commodities
Strom, Gas
Zielgruppe (z.B. Lieferant, Netzbetreiber)
Energiehandel, Portfoliomanagement
Funktionalitäten (Lieferantenwechsel nach Mengengerüst, Bilanzkreismanagement, Abrechungsvorbereitung, Schattenrechnung, Reportings, Prognose)
Prognose, Energiehandel
Schnittstellen zu Abrechnungs-Systemen
SAP, Schleupen
Schnittstellen zu Analysewerkzeugen
Power BI, SAP BW
Technik der Schnittstellen
Eigenentwicklung
Anzahl der EDM-Systeme im Produktivbetrieb
5
Lastganggemessene Kunden bei größter Installation
4600
Nicht lastganggemessene Kunden bei größter Installation
1,1 Mio.
Kooperationspartner
EDM: SAP, Schleupen, Kisters, Soptim; Smart Metering: NLI
Wichtige Referenzen (Auswahl)
EDM: DEW21, Stadtwerke Troisdorf, GELSENWASSER, evu zählwerk; Smart Metering: DEW21, Stadtwerke Bochum, evu zählwerk, Regionetz

VIVAVIS AG

Nobelstraße 18
76275 Ettlingen

Angaben zur Geschäftsstrategie, Marktposition, zu Produkten, Angebot weiterer Dienstleistungen und Zielen
Als Experte für technische IT-Systeme bietet die VIVAVIS AG nachhaltige und zukunftsfähige Lösungen zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Die Systeme und Komponenten sind ganzheitlich verbunden und sollen die Komplexität der IT für Energieversorger erheblich reduzieren, damit diese für die Herausforderungen der Energiewende gewappnet sind. VIVAVIS Lösungen sind vollständig interoperabel, modular konfigurierbar und als Cloud- und Mobile-Anwendungen verfügbar. Dank intelligenter Datenanalyse durch Advanced Analytics Methoden sind sie ein Wachstumstreiber für neue Geschäftsfelder.
Beschreibung
Mit Wirkung zum 31.08.2020 sind die vier IT-Unternehmen VIVAVIS GmbH, IDS GmbH, GÖRLITZ AG und Erwin Peters Systemtechnik GmbH verschmolzen und firmieren ab sofort als VIVAVIS AG. Damit schließt die Unternehmensgruppe VIVAVIS die Zusammenführung ihres Lösungsgeschäftes für Energieversorger ab. Die VIVAVIS AG mit ihren Tochtergesellschaften beschäftigt fortan über 800 Mitarbeitende an zahlreichen Standorten in Deutschland und im Ausland. Sitz der Zentrale ist Ettlingen.

In der Fusion sieht VIVAVIS die richtige strategische Antwort auf aktuelle und künftige Herausforderungen im Markt der Energieversorger, Industrie und Liegenschaften. Mit der Bündelung der Kräfte von vier IT-Unternehmen baut die Unternehmensgruppe die führende Stellung als Experte für plattformbasierte IoT-Lösungen weiter konsequent weiter aus. Die neue VIVAVIS AG bietet nun IT-Lösungen in den Bereichen Netze, Metering, Quartiere und Wasserwirtschaft aus einer Hand.
Mitarbeiteranzahl
über 700
Zielmärkte - In welchen Ländern sind Sie aktiv?
D-A-CH
Smart-Meter-Systeme
Nein
Energiedatenmanagement-Systeme
Nein
Messdienstleistungen/Metering als Dienstleistung
Nein
Abrechnungsdienstleistungen
Nein
Application Service Providing
Nein
Produktentwicklung etwa für variable Tarife
Nein
Welche Commodities können erfasst bzw. abgerechnet werden?
Lösungen für Metering, Netze und Stationsautomatisierung, Smart City und intelligente Quartiere, Industrie, E-Mobility, Wasserwirtschaft, Geoinformatik und Kommunalverwaltung.
Angebot umfasst Software
Ja
Angebot umfasst Hardware
Ja
Angebot umfasst eigentliche Zähler
Ja
Angebot umfasst Datenkonzentrator
Ja
Angebot umfasst Middleware
Nein
Angebot umfasst Zählerfernauslesesysteme
Ja
Anbindung via ISDN
Ja
Anbindung via DSL
Ja
Anbindung via GSM
Ja
Anbindung via GPRS
Ja
Anbindung via UMTS
Ja
Anbindung via Powerline
Ja
Anbindung via LoRaWAN
Ja
Darstellung auf Internetportal beim Energieanbieter
Ja
Darstellung auf externem Internetportal
Nein
Darstellung auf Display/Zusatzgerät in der Wohnung des Kunden
Nein
Darstellung auf mobilen Endgeräten per App
Ja
Verbrauchsdarstellung
Ja
Anbindung an intelligente Geräte möglich
Ja
Es können Preissignale weitergegeben werden?
Nein
Es können Steuersignale weitergegeben werden (z.B. für steuerbare Verbraucher)?
Ja
Es können Parametrierungen (z.B. für Smart-Meter) weitergegeben werden?
Ja
Sonstige Steuerungsmöglichkeiten
Erweiterte Steuerbox ACOS 730 gemäß FNN unter Nutzung der Protokolle DIN EN 61850 und DIN EN 60870-5-104
Schnittelle zu Abrechnungssystemen
z.B. SAP, Schleupen, Wilken, Neutrasoft, SIV, IS-E
Schnittelle zu EDM-Systemen
z.B. SAP, Schleupen, SIV, Kisters
Schnittelle zu klassischen ZFA-Systemen (Zählerfernauslesung)
IDSpecto.Collector
Schnittelle zu Geräteverwaltung und Workforce-Management
TURAS (CH) MZW, IDSpecto.HES.mobile, Caigos AM 360
Sonstige Schnittstellen
Robotron SMGWA
Technik der Schnittstellen
Webservices, File Transfer

VOLTARIS GmbH

Angaben zur Geschäftsstrategie, Marktposition, zu Produkten, Angebot weiterer Dienstleistungen und Zielen
VOLTARIS ist der Experte für alle Leistungen im klassischen und intelligenten Metering. Wir bieten Energielieferanten, Netzbetreibern und Industrie modulare Lösungen entlang der gesamten Prozesskette des grundzuständigen und wettbewerblichen Messstellenbetriebs: Gerätemanagement, Gateway-Administration, Mess- und Energiedatenmanagement für alle Marktrollen und Mehrwertdienste wie Submetering.
Anteilseigner
Pfalzwerke AG (50 %), VSE AG (50 %)
Mitarbeiteranzahl
110
Zielmärkte - In welchen Ländern sind Sie aktiv?
Deutschland
Welche Commodities können erfasst bzw. abgerechnet werden?
Zähl- und Messdienstleistungen für die Sparten Strom, Gas, Wasser, Wärme
Angebot umfasst Software
Nein
Angebot umfasst Hardware
Ja
Angebot umfasst eigentliche Zähler
Ja
Angebot umfasst Datenkonzentrator
Nein
Angebot umfasst Middleware
Nein
Angebot umfasst Zählerfernauslesesysteme
Ja
Anbindung via ISDN
Ja
Anbindung via DSL
Ja
Anbindung via GSM
Nein
Anbindung via GPRS
Ja
Anbindung via UMTS
Nein
Anbindung via Powerline
Ja
Anbindung via LoRaWAN
Nein
Darstellung auf Internetportal beim Energieanbieter
Ja
Darstellung auf externem Internetportal
Ja
Darstellung auf Display/Zusatzgerät in der Wohnung des Kunden
Ja
Darstellung auf mobilen Endgeräten per App
Ja
Verbrauchsdarstellung
Ja
Anbindung an intelligente Geräte möglich
Ja
Es können Preissignale weitergegeben werden?
Nein
Es können Steuersignale weitergegeben werden (z.B. für steuerbare Verbraucher)?
Ja
Es können Parametrierungen (z.B. für Smart-Meter) weitergegeben werden?
Ja
Schnittelle zu Abrechnungssystemen
Anbindung an alle marktüblichen ERP-Systeme
Schnittelle zu EDM-Systemen
EDM Baukastensystem Strom und Gas
Schnittelle zu Geräteverwaltung und Workforce-Management
MOM Meter Operation Management
Sonstige Schnittstellen
individuelle Schnittstellenprojekte
Technik der Schnittstellen
Manuell, teilintegriert oder vollintegriert zwischen ERP-System und VOLTARIS-EMT/GWA-System
Anzahl der Systeme im Produktivbetrieb
nach Rollout-Start ca. 10.000
Anzahl der Systeme im Testbetrieb
derzeit ca. 250
Produktname/Aktuelle Releases
EDM Baukastensystem Strom
Modulname
EDM Strom für alle Marktrollen
Sind Zusatzmodule zum Betrieb erforderlich? Wenn ja, welche?
Basismodul: nein, Ergänzungs und Mehrwertmodule
Unterstützte Commodities
Strom
Zielgruppe (z.B. Lieferant, Netzbetreiber)
Verteilnetzbetreiber, Arealnetzbetreiber, Lieferanten, Bilanzkreisverantwortliche
Funktionalitäten (Lieferantenwechsel nach Mengengerüst, Bilanzkreismanagement, Abrechungsvorbereitung, Schattenrechnung, Reportings, Prognose)
Basis Modul, Datenbereitstellung über Web-Client und Standard-Reports, Stammdatenverarbeitung (exkl. GPKE-Prozesse), Lastgangverarbeitung, Bilanzierung, Datenclearing / Schattenbilanzierung und Versand nach MaBiS. Referenz Modul für Berücksichtigung von PV-Anlagen, Referenzmessverfahren für nicht leistungsgemessene PV-Anlagen. Netzverlust Modul für tägl. Differenzbilanzierung. Tagesbilanz Modul: Erweiterung auf tägliche Verteilnetzbilanzierung - inkl. Netzverlust- und Referenzmodul. Module für Mehr-Minder-Abrechnung, Nachforder GPKE, Netznutzung, Hochlastzeit, Portal, Report, Prognose
Schnittstellen zu Abrechnungs-Systemen
alle gängigen ERP-Systeme
Schnittstellen zu ZFA-Systemen (Zählerfernauslesung)
alle gängigen ZFA-Systeme
Schnittstellen zu Analysewerkzeugen
Reports, Portale
Technik der Schnittstellen
Abbildung der kompletten EDM-Prozesskette - von der ERP-Anbindung ERP bis zum Portal
Anzahl der EDM-Systeme in der Realisierungsphase
35
Produktname/Aktuelle Releases
EDM Baukastensystem Gas
Modulname
EDM Gas für alle Marktrollen
Sind Zusatzmodule zum Betrieb erforderlich? Wenn ja, welche?
Basismodul: Nein, Ergänzungs- und Mehrwertmodule
Unterstütze Commodities
Gas
Zielgruppe (z.B. Lieferant, Netzbetreiber)
Ausspeisenetzbetreiber und Transportkunden
Funktionalitäten
Basis-Modul: Stammdatenübernahme per Standardschnittstelle / Netzbilanzierung nach GABi Gas / Standardlastprofilverfahren (synthetisch oder analytisch) / Überwachung des Netzkontos / monatlicher, täglicher, untertägiger Datenversand von Allokationen und Einzelzeitreihen / Import von Tagesparametern; Module für Mehr-Minder-Abrechnung, Mengen, kWh (Energiemengenumrechnung der Gasmenge gemäß G 685), Kubikmeter, rLM-Prognose Modul, Versand, Portal, SLP-Prüf Modul, Reportmodule, h-Werte-Modul, Gradtagmodul
Schnittstellen zu Abrechnungs-Systemen
zu allen gängigen ERP-Systemen
Schnittstellen zu ZFA-Systemen (Zählerfernauslesung)
zu allen gängigen ZFA-Systemen
Schnittstellen zu Analysewerkzeugen
Portale, Reports
Technik der Schnittstellen
Abbildung der kompletten EDM-Prozesskette - von der ERP-Anbindung ERP bis zum Portal
Anzahl der EDM-Systeme im Produktivbetrieb
35
Produktname/Aktuelle Releases
MDM Baukastensystem
Modulname
Messdatenmanagement
Sind Zusatzmodule zum Betrieb erforderlich? Wenn ja, welche?
Basismodul: nein, Ergänzungs- und Mehrwertmodule
Unterstütze Commodities
alle Sparten
Zielgruppe (z.B. Lieferant, Netzbetreiber)
alle Marktpartner der Energiewirtschaft, Industrie und Gewerbe
Funktionalitäten (Lieferantenwechsel nach Mengengerüst, Bilanzkreismanagement, Abrechungsvorbereitung, Schattenrechnung, Reportings, Prognose)
Versand Modul zur fristgerechten, marktkonformen Bereitstellung der Daten am Energiemarkt; Datenversand von Lastgängen, Abschlüssen/Zählerständen (Gas) in bedarfsgerechten, marktkonformen Formaten unter Berücksichtigung der Terminvorgaben der aktuell gültigen Marktrichtlinien; Plausi/Ersatzwert Modul, 15 Min. Modul, Nachforder Modul WiM, Zusatzauslese Modul Zusatzgrößen Modul, 1 Min. Modul, Formel Modul, Verbindungen 1 Std. Modul zur Bereitstellung der stündl. Gasdaten laut KoV, Differenzmengen Modul, Portal Modul Haushalt und Gewerbe, Karten Modul (Mobilfunkkarten zur Messdatenerfassung)
Schnittstellen zu Abrechnungs-Systemen
zu allen gängigen ERP-Systemen
Schnittstellen zu ZFA-Systemen (Zählerfernauslesung)
zu allen gängigen ZFA-Systemen
Schnittstellen zu Analysewerkzeugen
Portale, Reports
Technik der Schnittstellen
Konsequente Integration in die VOLTARIS Systemlandschaft
Anzahl der EDM-Systeme im Produktivbetrieb
MDM liest bisher mehr als 10.000 Zählpunkte aus
Kooperationspartner
robotron Datenbank-Software (Gateway-Administrations-Software), GISA (Rechenzentrumsbetrieb), Sagemcom Fröschl
Wichtige Referenzen (Auswahl)
VOLTARIS Anwendergemeinschaft Messsystem: 35 Stadtwerke und Netzbetreiber mit mehr als 1.2 Millionen Zählpunkten im intelligenten Messstellenbetrieb und > 150.000 betreuten intelligenten Messsystemen als Full-Service Dienstleistung

CURSOR Software AG

Friedrich-List-Str. 31
35398 Gießen

Anteilseigner
Gründer und Vorstandsvorsitzender Thomas Rühl (85 %) sowie Mitarbeiter (15 %)
Mitarbeiteranzahl
100
Zielmärkte - In welchen Ländern sind Sie aktiv?
Energiewirtschaft, Netzbetrieb, Finanzen, Dienstleistung (Facility Management)
Smart-Meter-Systeme
Nein
Energiedatenmanagement-Systeme
Nein
Messdienstleistungen/Metering als Dienstleistung
Nein
Abrechnungsdienstleistungen
Nein
Application Service Providing
Nein
Produktentwicklung etwa für variable Tarife
Nein

EMH metering GmbH & Co. KG

Mitarbeiteranzahl
über 250
Zielmärkte - In welchen Ländern sind Sie aktiv?
Deutschland, Europa, Mittlerer Osten, Afrika, Asien, Südamerika
Smart-Meter-Systeme
Ja
Energiedatenmanagement-Systeme
Nein
Messdienstleistungen/Metering als Dienstleistung
Nein
Abrechnungsdienstleistungen
Nein
Application Service Providing
Nein
Produktentwicklung etwa für variable Tarife
Nein
Angebot umfasst Software
Nein
Angebot umfasst Hardware
Nein
Angebot umfasst eigentliche Zähler
Nein
Angebot umfasst Datenkonzentrator
Nein
Angebot umfasst Middleware
Nein
Angebot umfasst Zählerfernauslesesysteme
Nein
Anbindung via ISDN
Nein
Anbindung via DSL
Nein
Anbindung via GSM
Nein
Anbindung via GPRS
Nein
Anbindung via UMTS
Nein
Anbindung via Powerline
Nein
Anbindung via LoRaWAN
Nein
Darstellung auf Internetportal beim Energieanbieter
Nein
Darstellung auf externem Internetportal
Nein
Darstellung auf Display/Zusatzgerät in der Wohnung des Kunden
Nein
Darstellung auf mobilen Endgeräten per App
Nein
Verbrauchsdarstellung
Nein
Es können Preissignale weitergegeben werden?
Nein
Es können Steuersignale weitergegeben werden (z.B. für steuerbare Verbraucher)?
Nein
Es können Parametrierungen (z.B. für Smart-Meter) weitergegeben werden?
Nein

GreenPocket GmbH

Mitarbeiteranzahl
45
Zielmärkte - In welchen Ländern sind Sie aktiv?
Energiemarkt
Smart-Meter-Systeme
Ja
Energiedatenmanagement-Systeme
Ja
Messdienstleistungen/Metering als Dienstleistung
Nein
Abrechnungsdienstleistungen
Nein
Application Service Providing
Nein
Produktentwicklung etwa für variable Tarife
Nein
Welche Commodities können erfasst bzw. abgerechnet werden?
Energiemanagement-Software, Visualisierungssoftware

MeterPan GmbH

Rathausallee 33
22846 Norderstedt

Anteilseigner
IVU Informationssysteme GmbH, Stadtwerke Norderstedt, Deutsche Netz Marketing Gesellschaft, DZG Oranienburg mbH
Mitarbeiteranzahl
95
Zielmärkte - In welchen Ländern sind Sie aktiv?
Deutschland
Smart-Meter-Systeme
Ja
Energiedatenmanagement-Systeme
Ja
Messdienstleistungen/Metering als Dienstleistung
Ja
Abrechnungsdienstleistungen
Ja
Application Service Providing
Ja
Produktentwicklung etwa für variable Tarife
Ja
Welche Commodities können erfasst bzw. abgerechnet werden?
Strom, Gas, Wärme, Wasser, IoT-Sensorik, Heiz- und Nebenkosten etc.
Anzahl der Smart-Meter-Systeme im Produktivbetrieb
40.000
Anzahl der Smart-Meter-Systeme im Testbetrieb
5.000

pixolus GmbH

Große Brinkgasse 2b
50672 Köln

Anteilseigner
eigenfinanziert (sechs Gründungsgesellschafter)
Mitarbeiteranzahl
15
Zielmärkte - In welchen Ländern sind Sie aktiv?
Energie-/Wohnungswirtschaft, Ablesedienstleister, kommunale/gewerbliche Energiemanager - kurz: alle, die Strom-, Gas-, Wasser-, Wärmezähler erfassen.
Smart-Meter-Systeme
Nein
Energiedatenmanagement-Systeme
Ja
Messdienstleistungen/Metering als Dienstleistung
Nein
Abrechnungsdienstleistungen
Ja
Application Service Providing
Nein
Produktentwicklung etwa für variable Tarife
Nein
Welche Commodities können erfasst bzw. abgerechnet werden?
App- und Scan-Lösungen zur Zählerablesung für Ableser, Privathaushalte, Hausmeister, Energiemanager.
Angebot umfasst Software
Nein
Angebot umfasst Hardware
Nein
Angebot umfasst eigentliche Zähler
Nein
Angebot umfasst Datenkonzentrator
Nein
Angebot umfasst Middleware
Nein
Angebot umfasst Zählerfernauslesesysteme
Nein
Anbindung via ISDN
Nein
Anbindung via DSL
Nein
Anbindung via GSM
Nein
Anbindung via GPRS
Nein
Anbindung via UMTS
Nein
Anbindung via Powerline
Nein
Anbindung via LoRaWAN
Nein
Darstellung auf Internetportal beim Energieanbieter
Nein
Darstellung auf externem Internetportal
Nein
Darstellung auf Display/Zusatzgerät in der Wohnung des Kunden
Nein
Darstellung auf mobilen Endgeräten per App
Nein
Verbrauchsdarstellung
Nein
Es können Preissignale weitergegeben werden?
Nein
Es können Steuersignale weitergegeben werden (z.B. für steuerbare Verbraucher)?
Nein
Es können Parametrierungen (z.B. für Smart-Meter) weitergegeben werden?
Nein

Power Plus Communications AG

Mitarbeiteranzahl
80
Zielmärkte - In welchen Ländern sind Sie aktiv?
Energie- und Wohnungswirtschaft mit Fokus auf Deutschland und Europa
Smart-Meter-Systeme
Ja
Energiedatenmanagement-Systeme
Nein
Messdienstleistungen/Metering als Dienstleistung
Nein
Abrechnungsdienstleistungen
Nein
Application Service Providing
Nein
Produktentwicklung etwa für variable Tarife
Ja

Robotron Datenbank-Software GmbH

Anteilseigner
inhabergeführtes Unternehmen
Mitarbeiteranzahl
456
Zielmärkte - In welchen Ländern sind Sie aktiv?
D-A-CH, europaweit, Russland, Tschechien, Türkei, United Kingdom, Neuseeland, Frankreich, Bulgarien
Smart-Meter-Systeme
Ja
Energiedatenmanagement-Systeme
Ja
Messdienstleistungen/Metering als Dienstleistung
Ja
Abrechnungsdienstleistungen
Ja
Application Service Providing
Ja
Produktentwicklung etwa für variable Tarife
Ja
Welche Commodities können erfasst bzw. abgerechnet werden?
alle gängigen Commodities wie Gas, Wasser, Strom, Wärme, Kälte
Anzahl der Smart-Meter-Systeme im Produktivbetrieb
> 45
Anzahl der Smart-Meter-Systeme im Testbetrieb
> 10
Anzahl der EDM-Systeme in der Realisierungsphase
> 10
Anzahl der EDM-Systeme im Produktivbetrieb
> 210
Lastganggemessene Kunden bei größter Installation
> 100.000
Nicht-Lastganggemessene Kunden bei größter Installation
> 6.000.000 SLP-Kunden

Schleupen AG

Richard-Löchel-Straße 7
47441 Moers

Anteilseigner
Hans-H. Neddermann, Leo Schleupen, Arno Petzoldt, Heinz Heineke, Dr. Volker Kruschinski und weitere
Mitarbeiteranzahl
>450
Zielmärkte - In welchen Ländern sind Sie aktiv?
Deutschland
Smart-Meter-Systeme
Ja
Energiedatenmanagement-Systeme
Ja
Messdienstleistungen/Metering als Dienstleistung
Ja
Abrechnungsdienstleistungen
Ja
Application Service Providing
Ja
Produktentwicklung etwa für variable Tarife
Ja
Welche Commodities können erfasst bzw. abgerechnet werden?
/
Anzahl der Smart-Meter-Systeme im Produktivbetrieb
60
Anzahl der Smart-Meter-Systeme im Testbetrieb
320

TMZ Thüringer Mess- und Zählerwesen Service GmbH

Robert-Bosch-Ring 19
98693 Ilmenau

Anteilseigner
TEAG, TMZ Thüringer Mess- und Zählerwesen GmbH & Co KG
Mitarbeiteranzahl
90
Zielmärkte - In welchen Ländern sind Sie aktiv?
Beschaffung und Logistik, Prüfstellenleistungen, Technischer Messstellenbetrieb, SMGw-Administration, Datenmanagement, Submetering, Smart-City
Smart-Meter-Systeme
Ja
Energiedatenmanagement-Systeme
Ja
Messdienstleistungen/Metering als Dienstleistung
Ja
Abrechnungsdienstleistungen
Ja
Application Service Providing
Ja
Produktentwicklung etwa für variable Tarife
Nein
Anzahl der Smart-Meter-Systeme im Produktivbetrieb
40
Anzahl der Smart-Meter-Systeme im Testbetrieb
150

e|m|w Abonnements

mehr erfahren

Kontakt

Haben Sie Interesse an einem Eintrag im Marktüberblick? Dann nehmen Sie jetzt mit mir Kontakt auf!

Sebastian Engels, Sales Manager
Sebastian Engels Sales Manager